Speisekarte

 Aperitif


Vorspeisen und Suppen


Salate


vom Schwein


von der Pute


vom Rind


vom Kalb


gemischte Platte


Fischgerichte


Pasta


Vegetarisch


für den kleinen Hunger


Eis und Dessert


Kaffee und heiße Getränke


Kalte Getränke


Säfte & Nektar


Sekt


Weißweine


Roséweine


Rotweine


Bier vom Fass


Flaschenbier


Spirituosen


Zusatzstoffe


Die diversen Zusatz- und Geschmacksstoffe sind besonders von Gästen mit allergischen Reaktionen zu beachten.

  E-Nummer Einsatz Bewertung durchZusatzstoffe-Online.de
1. E 150c /Ammoniak-Zuckerkulör Farbstoff unbedenklich
2. E 163 / Anthocyane Farbstoff unbedenklich
3. E 129 / Allurarot AC Farbstoff siehe unten
4. E 150d /Ammonsulfit-Zuckerkulör Farbstoff unbedenklich
5. E 300 / Ascorbinsäure Antioxidationsmittel unbedenklich
6. E 220 / Schwefeldioxid Antioxidationsmittel siehe unten
7. E 330 / Citronensäure Antioxidationsmittel siehe unten
8. Farbstoff   unbedenklich
9. Chininhaltig Alkaloid unbedenklich
10. E 211 / Natriumbenzoat Konservierungsstoff siehe unten
11. E621 / Mononatriumglutamat Geschmacksverstärker unbedenklich

* Wir verwenden in unserer Küche keine zusätzlichen Zusatzstoffe.

 3. E129   Allurarot AC
ADI-Wert: 7 mg/kg Körpergewicht
Allurarot kann bei entsprechend veranlagten Menschen pseudoallergische Reaktionenpseudoallergische Reaktionen auslösen. Insbesondere, wenn bereits eine Allergie. Allergie gegen Salicylsäure und ihre Abkömmlinge besteht, kann es zu Symptomen auf der Haut oder an den Atemwegen kommen. Die so genannten Salicylate finden sich in Aspirin (Wirkstoff Acetylsalicylsäure) sowie natürlicherweise in Ananas, Apfelsinen, Aprikosen, Erdbeeren, Grapefruit, Himbeeren, Honig, Johannisbeeren (rot und schwarz), Weintrauben und Zitronen. Auch Personen, die empfindlich auf Benzoesäure (E 210)Benzoesäure (E 210) reagieren, können pseudoallergisch auf Allurarot reagieren.

6. E22o Schwefeldioxid
ADI-Wert: 7 mg/kg Körpergewicht
Für die meisten Menschen sind Schwefeldioxid und Sulfite unbedenklich, weil ein körpereigenes Enzym für den schnellen Abbau der Stoffe sorgt. Bei Menschen, die von diesem Enzym weniger haben, kann es jedoch zu gesundheitlichen Problemen durch Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Kopfschmerzen kommen. Bei Asthmatikern können die Schwefelverbindungen zudem Asthmaanfälle hervorrufen (Sulfitasthma). In seltenen Fällen wurden allergische und allergieähnliche Reaktionen (Pseudoallergien) beobachtet.

7.E330 Citronensäure
ADI-Wert: nicht festgelegt
Citronensäure gilt als unbedenklich. Sie wird im Körper vollständig verwertet. Infolge des Herstellungsverfahrens kann industriell hergestellte Citronensäure bei Schimmelpilzallergikern allergische Symptome auslösen. Als starke Säure wirkt E 330 zudem Karies fördernd. Vor allem der regelmäßige Genuss großer Mengen citronensäurehaltiger Erfrischungsgetränke, in denen zugleich viel Zucker enthalten ist, begünstigt die Entstehung von Zahnschäden.

10.E221 Natriumbenzoat
ADI-Wert: 5 mg/kg Körpergewicht (Summe aus Benzoesäure und Benzoaten).
Benzoesäure und Benzoate können Allergien und allergieähnliche Symptome (Pseudoallergie) hervorrufen. Dies gilt insbesondere für Menschen, die unter Asthma leiden oder bereits eine Allergie gegen Salicylsäure und ihre Derivate haben. Die so genannten Salicylate finden sich in Aspirin (Wirkstoff Acetylsalicylsäure) sowie natürlicherweise in Ananas, Apfelsinen, Aprikosen, Erdbeeren, Grapefruit, Himbeeren, Honig, Johannisbeeren (rot und schwarz), Weintrauben und Zitronen.
Benzoesäure und Benzoate werden vom Darm aufgenommen und mit Hilfe eines bestimmten Eiweißbausteins über die Niere ausgeschieden. Beim Verzehr sehr großer Mengen über einen längeren Zeitraum (25 mg/kg Körpergewicht über 20 Tage) wurden in Versuchen Beschwerden der Verdauungsorgane, Krämpfe und Beeinträchtigungen des Nervensystem beobachtet.

 

Diese Informationen stammen vom Internetportal Zusatzstoffe-online.de.

Der hier wiedergegebene Inhalt beansprucht nicht die Form der
Vollständigkeit.

 

Sie finden uns hier:

Restaurant "Im Schlupf"
Heidenheimer Straße 7-9
75179 Pforzheim

Telefon: 07231 / 314 338
E-Mail: info@im-schlupf.de

Service
Im Schlupf auf
Öffnungszeiten
  • Mo. - Sa.: 11:00 bis 23:00 Uhr
  • So, Feiertage: 11.00 bis 22.00 Uhr


Küche
  • Mo. - Sa.: 11:30 bis 22:00 Uhr
  • So, Feiertage: 11.30 bis 20.00 Uhr


durchgehend warme Küche - kein Ruhetag